Das Festival St. Gallen Steiermark

Bereits seit 32 Jahren findet das Festival St. Gallen, ursprünglich als Festival der Künste konzipiert, in den letzten beiden Augustwochen statt. Die Philosophie des "Festival St. Gallen" ist die Schaffung bestmöglicher Rahmenbedingungen für die Darbietung unterschiedlicher Kunst- und Kulturformen. Dadurch versuchen wir zu gewährleisten, dass Außergewöhnliches entsteht. Dabei wirken nicht nur die Veranstaltungsorte wie Burg Gallenstein, sondern auch die Tourismusregion Gesäuse mit der beeindruckenden Naturkulisse. Die Besucher selbst sind, neben den Musikern und Künstlern, in das Geschehen bestmöglich eingebunden - es entstehen ganz besondere Momente aktivem Kulturerlebens! .
Die Programme des Festivals werden auf Vorschlag der Künstler organisiert und es gibt keinen künstlerischen Leiter. 
Die Festivalorganisation wird von einem kleinen Team des Kulturkreis Gallenstein ehrenamtlich getragen.
Die unterschiedlichsten Künstlerpersönlichkeiten haben die Gelegenheit in ungezwungener Atmosphäre ihre persönlichen Programme zu erarbeiten. Geprobt und erarbeitet werden die Werke meist während des Aufenthaltes in St. Gallen.
Aus einem großzügigen, vernetzten Kulturbegriff, der Beliebigkeit ausschließt, aber selbstbewußten Regionalismus und internationales Niveau vereint, entsteht eine Programmvielfalt, der die behutsame Auseinandersetzung des Bekannten mit dem Fremden, des Alten mit Neuem, volkskultureller Ausdrucksformen mit avantgardistischen Identifikationsmöglichkeiten zugrunde liegt.

Festival 2018-Programm downloaden

Unsere Sponsoren

Energie Steiermark Bundeskanzleramt Land Steiermark ST. Gallen